Noch bis Mitte des 19. Jahrhunderts war die Schmerzbetäubung eines Patienten kaum gängige Praxis und von vielen Zahnärzten auch nicht erwünscht. Diese Zeiten haben sich geändert. Heute wird großes Augenmerk darauf gelegt, dass Zahnbehandlungen so schmerzfrei wie nur möglich ablaufen. Patienten sollen ihren Zahnarztbesuch auf entspannte Weise erfahren und den Besuch nicht mit unangenehmen Erlebnissen in Verbindung bringen.

Grundsätzlich werden bei Zahnärzten zwei Arten der Narkose eingesetzt: eine lokale Betäubung oder eine Vollnarkose. Bei der örtlichen Betäubung, also der klassischen Spritze, wird ein Betäubungsmittel in die zu behandelnde Region gespritzt. Hierbei werden sehr feine Nadeln verwendet, die kaum spürbar sind und bei der Verabreichung so gut wie keine Schmerzen verursachen. Eine Vollnarkose wiederum wird bei umfangreichen Eingriffen oder auf den besonderen Wunsch von Patienten oder den Eltern von zu behandelnden Kindern eingesetzt. Unsere Patienten werden dabei von einem erfahrenen Anästhesisten betreut.

Vollnarkosen werden häufig bei Operationen zur Setzung von Zahnimplantaten in den Ober- oder Unterkiefer angewendet. Auch das Ziehen von gleich mehreren Weisheitszähnen gehört zu einer Zahnbehandlung, die unter Vollnarkose durchgeführt werden kann. Auch wenn eine örtliche Betäubung nicht tief genug wirkt, nicht ausreicht oder aufgrund einer Erkrankung der Organe oder wegen einer Allergie gegen die Betäubungsmittel dafür nicht in Betracht kommt, kann eine Vollnarkose beim Zahnarzt erforderlich werden. Sollten Sie sich als Patient in Absprache mit unseren Experten für eine Vollnarkose entscheiden, werden Ihnen Anästhetika zur Ausschaltung des Schmerzempfindens verabreicht. Sie verfallen in einen Narkoseschlaf, der Sie nichts spüren lässt. Über die komplette Behandlung hinweg wird dieser Zustand aufrechterhalten und durch unseren Anästhesisten auch durchgängig überwacht. Nach dem Aufwachen benötigt der Körper eine Erholungsphase. Diese ist dank des Einsatzes modernster Narkosemittel und der exakten Dosierung der Medikamente relativ kurz.

Für den Patienten bieten sich durch die Vollnarkose zahlreiche Vorteile: Die Behandlung kann unter besten Voraussetzungen erfolgen. Auch größere chirurgische Eingriffe sind innerhalb einer einzigen Sitzung möglich. Zudem empfindet der Patient durch die gut verträgliche Narkose weder Schmerzen noch Stress. Dies stellt gerade für Angstpatienten eine enorme Erleichterung dar, die eine Zahnbehandlung bislang vielleicht gemieden haben – und nun die Möglichkeit bekommen, eine umfassende Behandlung ihrer Zähne in Anspruch zu nehmen. Eine Vollnarkose beim Zahnarzt bedarf normalerweise keines Klinikaufenthaltes und wird in voll ausgestatteten Zahnarztpraxen wie edel & weiss ambulant durchgeführt.

Das könnte Dich auch interessieren

Dr. Göttfert, zertifizierter Spezialist für ästhetische Zahnmedizin (DGÄZ)

Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnmedizin e.V.  setzt sich seit 1991 aktiv für die Förderung der Ästhetik in der Dentalmedizin ein. Sowohl ...
Mehr Infos

Versiegelung von Kinderzähnen

Zu einer Kinderprophylaxe gehört auch das Versiegeln der Zähne. Der günstigste Zeitpunkt hierfür liegt etwa bei einem halben Jahr nach Zahndurchbruch.   ...
Mehr Infos

Schnarchtherapie – sorgenfrei schlafen

Wenn der Partner schnarcht, ist es nicht nur schlafraubend, für ca. 10% aller Betroffenen ist es sogar extrem gesundheitsgefährdend. Nicht nur, dass ...
Mehr Infos

Nachhaltig schön mit Veneers

Eigentlich bedeutet der Begriff „Furnier“ und entspringt dem englischen. Die Keramikschalen werden dauerhaft mit den Frontzähnen verklebt und sind lange haltbar. Studien ...
Mehr Infos

Rückenschmerzen & unsere Zähne – Wie hängt das zusammen?

Rückenbeschwerden sind eine echte Volkskrankheit: Über 22 Millionen Menschen haben im Jahr 2015 wegen Schmerzen oder Verspannungen einen Arzt aufgesucht.Meist schiebt man ...
Mehr Infos
edel-weiss-vorsorge-vorschau

Vorsorgen statt nachbohren

Ein strahlendes Lächeln ist nicht nur attraktiv und sympathisch — es ist ein Zeichen gesunder Zähne. Faktoren wie falsche Ernährung, unzureichende Mundhygiene, ...
Mehr Infos
edel-und-weiss_&claim_neu-weiß[2]

Kontakt

Ludwigsplatz 1a
90403 Nürnberg
T. 0911 - 56 83 63 60

Öffnungszeiten

Mo. bis Do.: 8.00 - 20.00 Uhr
Fr.: 8.00 - 18.00 Uhr
Sa.: 9.00 - 14.00 Uhr

Notdienst
Sa.: 14.00 - 20.00 Uhr
So.: 8.00 - 20.00 Uhr

Parkmöglichkeiten

Parken direkt vor der Tür

Parkhäuser
Adlerparkhaus Nürnberg
Parkhaus Wöhrl

Allgemein