DREI STADIEN EINER PARODONTOSE

Zaehne_Zahnarzt_Nuernberg

Unser „Zahnhalteapparat“ besteht aus Zahnfleisch, Zahnzement, Zahnfach und Wurzelhaut.
Ist dieser Apparat gesund, reicht der Knochen bis nach oben zum Zahnschmelz und gibt somit der Wurzel einen festen Halt.
Gesundes Zahnfleisch ist weder geschwollen noch entzündet und auch Zähneputzen oder Essen sorgen nicht für Blutungen. Dies sind gute Zeichen.

Bei einer Parodontitis verhält sich das leider anders:

 

1. Stadium: Gingivitis
Als „Gingivitis“ bezeichnet man die Entzündung des Zahnfleischs. Die häufigste Ursache hierfür ist die Ablagerung von Bakterien an der Zahnoberfläche. Die entzündete Stelle rötet sich — verursacht durch die stärkere Durchblutung. Beim Zähneputzen können erste Zahnfleischblutungen auftreten.

 

2. Stadium: Beginn der Parodontitis
Je tiefer die Entzündung reicht, desto höher die Gefahr dass der Knochen ebenfalls bakteriell geschädigt wird. Diese Phase verläuft ebenfalls oft schmerzfrei und deshalb unbemerkt durch den Patienten. Erst durch ein Röntgenbild ist ihr Zahnarzt in der Lage, den beginnenden Knochenabbau zu erkennen und eine dem Zustand angemessene Behandlung zu beginnen. Dieses Prozedere geht jeder Behandlung voraus.

 

3. Stadium: Fortgeschrittene Parodontitis
Bleibt die Parodontitis bis zu diesem Punkt unerkannt und vor allem unbehandelt, schreitet der Knochenabbau weiter fort. Die Folgen: Schmerzen und Zahnlockerung bis hin zum Zahnverlust.

 

Unsere Sprechzeiten:
Mo.-Do. 08:00 bis 18:00 Uhr
Fr. 08:00 bis 16:00 Uhr
Sa. 09:00 bis 14:00 Uhr

Telefon: 0911 - 56836360
edel & weiss Zahnärztpraxis und Prophylaxelounge
Ludwigsplatz 1a, 90403 Nürnberg
info@edelweiss-praxis.de