FOLGEN EINER ZAHNFEHLSTELLUNG

shutterstock_291030479.jpg

Neben den optischen Beeinträchtigungen einer Fehlstellung können auch Fehlfunktionen, sogenannte Okklusionen, hervorgerufen werden.
Sind die Berührungspunkte der oberen und unteren Zahnreihe nicht optimal aufeinander ausgerichtet, entsteht ein Fehlbiss mit unterschiedlichen Auswirkungen:

- Die Dynamik des Kauens wird beeinträchtigt
- Die Gesundheit des Zahnhalteapparates wird gefährdet
- Das Wohlbefinden der Kiefergelenke und Kaumuskulatur sinkt

Entsteht eine sogenannte craniomandibuläre Dysfunktion (CMD), also eine dauerhafte Fehlfunktion von Kiefergelenken oder -muskulatur, kann diese sich auch auf das allgemeine physische und psychische Wohlbefinden auswirken. Durch eine solche Dysfunktion können beispielsweise Beschwerden wie Rückenschmerzen, Kopfweh oder Stressanfälligkeit hervorgerufen werden!

In der Regel werden solche Fehlstellungen durch das Tragen einer Zahnspange als kieferorthopädische Maßnahme behandelt.
Diese bringt jedoch einige Nachteile mit sich:

- Die Behandlung ist langwierig und das gewünschte Ergebnis lässt oft mehrere Jahre auf sich warten
- Das Tragen einer Spange ist für viele Patienten unangenehm
- Eine feste Zahnspange ist schwer zu pflegen

 

Und sind die Zähne zu klein für den Kieferbogen, hilft keine kieferorthopädische Behandlung:
Hier werden die Zähne nur aneinander geschoben, aber nicht vergrößert.

 

Das Team von edel & weiss berät Sie gerne bei weiteren Fragen zu diesem Thema.

Unsere Sprechzeiten:
Mo.-Do. 08:00 bis 18:00 Uhr
Fr. 08:00 bis 16:00 Uhr
Sa. 09:00 bis 14:00 Uhr

Telefon: 0911 - 56836360
edel & weiss Zahnärztpraxis und Prophylaxelounge
Ludwigsplatz 1a, 90403 Nürnberg
info@edelweiss-praxis.de