PARODONTOSE-BEHANDLUNG 1

Zaehne_Zahnarzt_Nuernberg

Die Notwendigkeit einer Parodontose-Behandlung kann nur ein Zahnarzt feststellen, denn durch den schleichenden Beginn des Entzündungsprozesses ist die Erkrankung für den Patienten - je nach Stadium - zunächst weder spür- noch sichtbar. Eine stark fortgeschrittene Parodontose führt schließlich zum Knochenabbau des Kiefers. Die Folge: Zahnlockerung oder gar -ausfall. Eine rechtzeitige Parodontose-Behandlung beugt dem vor.

Ab Mitte 30 steigt das Risiko einer Erkrankung und ab dem 40. Lebensjahr sind sogar über 70 Prozent der Patienten von Parodontose betroffen.

Übrigens: Umgangssprachlich wird der Begriff Parodontose benutzt, der zahnmedizinisch korrekte Begriff ist jedoch Parodontitis.

Wie beraten Sie gerne persönlich bei weiteren Fragen.

Unsere Sprechzeiten:
Mo.-Do. 08:00 bis 18:00 Uhr
Fr. 08:00 bis 16:00 Uhr
Sa. 09:00 bis 14:00 Uhr

Telefon: 0911 - 56836360
edel & weiss Zahnärztpraxis und Prophylaxelounge
Ludwigsplatz 1a, 90403 Nürnberg
info@edelweiss-praxis.de