Privater Zahnärztlicher Notfalldienst

Zahnschmerzen kennen keine Öffnungszeiten

Hier erreichen Sie uns, ausserhalb der Öffnungszeiten!
Telefon: +49 (0)176 1170 7770

Weisheitszähne

Nach dem Durchbruch der Molaren, unserer zweiten Backenzähne, entwickeln sich die ersten Keime unserer Weisheitszähne. Dies geschieht in der Regel zwischen dem 12. und 14. Lebensjahr und ist zunächst nur auf dem Röntgenbild zu erkennen. Der Durchbruch der Weisheitszähne erfolgt dann zumeist im Erwachsenenalter, woher auch die Bezeichnung „Weisheitszahn“ stammt. Von der Mitte aus gezählt, handelt es sich um den achten Zahn. Daher nennen ihn Zahnärzte den „Achter“. Und dieser besitzt in der Regel eine eigene Charakteristik: Drei bis fünf Höcker sind keine Seltenheit, und auch die Zahnwurzeln weichen in Form und Anzahl von anderen Zähnen ab. Ein Weisheitszahn wird häufig von mehreren Wurzeln gehalten, es können miteinander verwachsene oder hakenförmige Wurzeln auftreten, und gelegentlich wächst hinter dem „Achter“ sogar noch ein „Neuner“.

Ein Erwachsener besitzt normalerweise vier Weisheitszähne: zwei oben und zwei unten im hinteren Bereich des Kieferknochens. Brechen diese komplett durch, kann man mit den Nachzüglern durchaus entspannt leben. Bei bestimmten Gegebenheiten ist jedoch eine Entfernung angezeigt: Bei nicht oder nur teilweise durchgebrochenen Weisheitszähnen wird ein Teil des Zahnes im Kiefer zurückgehalten, was zu Entzündungen und Abszessen führen kann; häufig bilden sich zudem schwer zugängliche Zahnfleischtaschen, in denen sich Bakterien ansiedeln und vermehren können; und manch ein Kiefer bietet schlicht und einfach auch nicht genügend Platz für vier weitere, große Zähne.

Das Durchbrechen eines einzelnen Weisheitszahns kann Schwierigkeiten bereiten, da diesem der Antagonist, also der gegenüberliegende Partnerzahn fehlt. Wächst der Zahn ohne sein Gegenüber in der Folge weiter und stößt auf den Kieferknochen, kann dies zu Zahnschäden, nächtlichem Zähneknirschen und Beschwerden im Kiefergelenk führen. Als Praxis für Sportzahnmedizin sehen wir die Weisheitszähne auch im Zusammenhang mit dem gesamten Körper: Eine Entzündung der Weisheitszähne kann beispielsweise dazu führen, dass ein Sportler dauerhaft beeinträchtigt wird und nicht seine volle Leistung erzielen kann.

Häufig kann die Extraktion eines Weisheitszahns auf herkömmlichem Weg erfolgen: Mittels eines Hebels oder einer Zange wird der Zahn behutsam aus seinem Zahnfach gelockert und entnommen. Dies ist besonders im Oberkiefer einfacher durchzuführen, da dort der Kieferknochen – im Gegensatz zum Unterkiefer – nicht so kompakt ist. Bei manchen Befunden ist allerdings eine operative Entfernung notwendig: bei stark verwachsenen oder hakenförmigen Zahnwurzeln; bei der Entfernung im Stadium des Keimlings; und bei einer Verlagerung des Zahns im Kiefer.

Bei einer operativen Entfernung wird der Weisheitszahn zunächst durch einen Schnitt entlang des Kieferkamms bzw. durch Abtragen des Knochens freigelegt. Der Zahn oder Keimling wird entnommen und die entstandene Wunde durch chirurgische Nähte wieder verschlossen. Alle Vorgehensweisen sind für den Patienten schmerzlos: Entweder durch örtliche Betäubung oder eine Vollnarkose. Dank unserer fachkundigen Nachsorge ist dieser Eingriff dann auch schnell wieder vergessen.

Unser Leistungsportfolio

Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädie ist das Teilgebiet der Zahnmedizin, das sich mit der Verhütung, Erkennung und Behandlung von Fehlstellungen der Kiefer bzw. einer Zahnfehlstellung befasst. Vor jeder

Mehr Infos >>

Angstpatienten

Angst vor dem Zahnarzt? Das kommt nicht nur bei Kindern vor, sondern ist in jedem Alter und durch alle Gesellschaftsschichten

Mehr Infos >>

Ästethik

Weiße Zähne sind ein Schönheitssymbol. Das hängt damit zusammen, dass unser Gehirn ein helles und leuchtend weißes Gebiss automatisch mit

Mehr Infos >>

Bleaching

Die Zahnaufhellung oder das Bleaching (engl. to bleach = bleichen) ist eine Methode, um menschliche Zähne aus kosmetischen oder ästhetischen Gründen aufzuhellen. Weiße Zähne sind

Mehr Infos >>

Endodontie

Unter Endodontie oder Endodontologie (altgriechisch = die Lehre vom Zahninneren) versteht man einen Teilbereich der Zahnheilkunde, der sich schwerpunktmäßig mit Erkrankungen

Mehr Infos >>

Funktionsdiagnostik / CMD

Rücken- und Nackenschmerzen? Kopfweh? Niedrige Stresstoleranz? Beschwerden wie diese sind heutzutage weit verbreitet und können vielfältige Ursachen haben – zum Beispiel eine

Mehr Infos >>

Homöopathie

Die Homöopathie ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, die auf den ab 1796 veröffentlichten Vorstellungen des deutschen Arztes Samuel Hahnemann beruht. Dabei kommen natürliche

Mehr Infos >>

Implantologie

Ein Implantat dient als langlebiger Ersatz für einen Zahn samt seiner Zahnwurzel. Es kann für einen ausgefallenen oder entfernten Zahn

Mehr Infos >>

Inlay / Onlay

Ein Inlay (engl. für Einlagefüllung) ist eine in einem zahntechnischen Labor hergestellte Zahnfüllung, die in den Zahn eingesetzt und fest verklebt wird. In der Regel

Mehr Infos >>

Invisalign Therapie

Ob durch späte Wachstumsschübe, Entfernung der Weisheitszähne oder andere Eingriffe in den Mund- und Kieferbereich: Auch im Erwachsenenalter kann es

Mehr Infos >>

Kinderzahnheilkunde

Kinder und Zahnarzt – das ist nicht immer ein einfaches Thema. Optimalerweise ist ein Zahnarzt auf die Behandlung von Kindern spezialisiert.

Mehr Infos >>

Laserzahnheilkunde

Laserzahnheilkunde bezeichnet die Behandlung mittels eines Lasers in der Zahnmedizin. Das Lasergerät liefert dabei einen stark gebündelten Lichtstrahl. Im Gegensatz zu

Mehr Infos >>

Narkosebehandlung

Noch bis Mitte des 19. Jahrhunderts war die Schmerzbetäubung eines Patienten kaum gängige Praxis und von vielen Zahnärzten auch nicht

Mehr Infos >>

Oralchirurgie

Die Oralchirurgie gehört neben Bereichen wie die Kieferorthopädie oder die Parodontologie zu den Gebietsbezeichnungen in der Zahnmedizin, die von approbierten

Mehr Infos >>

Paradontologie

Die Parodontitis ist eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich in einer weitgehend irreversiblen Zerstörung des Zahnhalteapparates (Parodontium) zeigt. Zum Zahnhalteapparat gehören vor allem Zahnfleisch

Mehr Infos >>

Periimplantitis Behandlung

Als Periimplantitis bezeichnet man die Entzündung an einem Zahnimplantat. Das Vorstadium einer Periimplantitis ist die Mukositis. Dabei handelt es sich um eine Entzündung

Mehr Infos >>

Praxislabor

In die ganzheitliche Praxis von edel & weiss ist ein eigenes zahntechnisches Labor eingegliedert. Aufgabe des Labors ist die Herstellung

Mehr Infos >>

Professionelle Zahnreinigung

Die professionelle Zahnreinigung (Zahnprophylaxe) ist ein wichtiger Bestandteil umfassender Mundgesundheit. Selbst bei einer guten häuslichen Zahnpflege können nicht alle Zahnflächen

Mehr Infos >>

Prophylaxe für Kinder

Für eine lebenslange Zahngesundheit werden die Weichen bereits in der Kindheit gestellt: durch eine frühzeitige Prophylaxe. Die Eltern unterstützen zuhause

Mehr Infos >>

Schienentherapie

Durch Fehlstellungen des Kiefers oder auch stressbedingtes nächtliches Beißen und Zähneknirschen können nicht nur Schäden an den Zähnen entstehen; Beeinträchtigungen

Mehr Infos >>

Schnarchtherapie

Wenn der Partner schnarcht, ist dies nicht nur schlafraubend – für ca. 10% aller Betroffenen ist es sogar gesundheitsgefährdend. Nicht

Mehr Infos >>

Sportzahnmedizin

Sportzahnmedizin wird häufig auf die reine Zahn-Traumatologie reduziert, also die Schädigung von Zähnen oder Kieferknochen als Folge eines Sportunfalls. Es

Mehr Infos >>

Veneers

Ein Veneer (engl. für Furnier) oder eine Verblendschale ist eine hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschale für die Zähne, die mit Spezialkleber auf

Mehr Infos >>

Weisheitszähne

Nach dem Durchbruch der Molaren, unserer zweiten Backenzähne, entwickeln sich die ersten Keime unserer Weisheitszähne. Dies geschieht in der Regel

Mehr Infos >>

Wurzelbehandlung

Jeder Zahn besteht aus einer sichtbaren Zahnkrone und einer nicht sichtbaren Zahnwurzel. Die größeren Backenzähne haben zwei oder sogar drei

Mehr Infos >>

Zahnärztlicher Notdienst

Privater Zahnärztlicher Notfalldienst Zahnschmerzen kennen keine Öffnungszeiten Hier erreichen Sie uns, ausserhalb der Öffnungszeiten! Telefon: +49 (0)176 1170 7770 Zahnschmerzen halten

Mehr Infos >>

Zahnerhaltung

Die Zahnerhaltung (konservierende Zahnheilkunde) umfasst ein Fachgebiet der Zahnmedizin und gilt als Oberbegriff für die Prävention, Diagnostik und Therapie von Erkrankungen und

Mehr Infos >>

Zahnersatz

Zahnersatz, auch Zahnprothese genannt, ist der Sammelbegriff für jegliche Form des Ersatzes fehlender natürlicher Zähne. Die Planung, Herstellung und Eingliederung

Mehr Infos >>